FREIZEITGESPRÄCH : Flamenco? Si!

Balzen, bis die Balken brechen, heißt es ab heute beim Flamenco-Festival im Sommergarten des Pfefferberg, Schönhauser Allee 176 in Prenzlauer Berg. Aktive und angehende Aficionados – so nennen sich Flamencofans – können ab 19.30 Uhr eine Woche in Tanz, Musik, Theater und Filmen schwelgen. Michael Schuldt, der künstlerische Leiter, schafft dafür Rahmen.

Was hat denn andalusische Folklore mit Berlin zu tun?

Flamenco ist nicht nur Andalusien! Wir machen das hier in Ost und West schon seit den 80ern. Es gibt um die 2000 Flamencoschulen in der Stadt.

Und warum fasziniert Flamenco so?

Es ist eine hochgrazile Kunstsprache, die jeder versteht. Und natürlich ist es Balzen, ein Dialog zwischen den Geschlechtern. Kinder können auch mit: Sonntag ist ab 14 Uhr Familientag mit Kinderflamenco.

Und wenn sie Tanzmuffel sind?

Der Zoo hat einen genialen Kinderspielplatz.Ein Spielparadies. Meine Kinder wollten da gar nicht mehr weg. gba

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben