Der Tagesspiegel : Friedensfahrt: Radler treffen in Potsdam die "Prinzen"

Ste.

Die Friedensfahrt kehrt nach mehrjähriger Pause am heutigen Sonnabend nach Brandenburg zurück. Die Ziellinie befindet sich auf der Breiten Straße in Höhe des Filmmuseums. Gegen 16 Uhr werden hier die ersten Radler erwartet. Doch bevor das Rennen endgültig entschieden ist, müssen noch drei Runden auf einem 4,5 Kilometer langen Kurs bewältigt werden. Dieser führt rund um den Brauhausberg, die Leipziger Straße und die Breite Straße. Die Wendestelle befindet sich an der Moschee (Dampfmaschinenhaus). Der Finalspurt soll um 16 Uhr 24 zu verfolgen sein. Um 17 Uhr will Ministerpräsident Manfred Stolpe dem Etappen- und dem Gesamtsieger Lorbeerkränze umhängen.

Während sich die Fahrer nach der insgesamt 1623 Kilometer langen Tour zum wohlverdienten Empfang am Abend ins Spiegelzelt im Buga-Park begeben, geht es unweit der Breiten Straße unterhaltsam weiter. Zunächst spielt im Neuen Lustgarten ab 18 Uhr die Band Layko, bevor um 20 Uhr 30 die "Prinzen" auf die Bühne treten. Der Tag endet gegen 21 Uhr 50 mit einem großen Feuerwerk. Letztmalig machte die Friedensfahrt 1997 Station der Landeshauptstadt. Rund 80 000 Zuschauer drängten sich damals hinter den Absperrungen an der Breiten Straße, als die 50. Tour mit einem Rundstreckenrennen gestartet worden war. Auch diesmal rechnen die Veranstalter in der Buga-Stadt mit einer ähnlichen Resonanz.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben