Der Tagesspiegel : Früherer Rektor von Canisius: Ich wusste nichts

München - Der frühere Rektor des Berliner Canisius-Kollegs, Pater Hermann Breulmann, kennt nach eigenen Angaben kein Missbrauchsopfer. Er habe auch nichts davon gewusst, dass es solche Vorfälle an der katholischen Privatschule gegeben habe. Nicht einmal Gerüchte habe er gehört, sagte der Pater am Sonntag dem Tagesspiegel. Breulmann war von 1996 bis 2000 Rektor und ist heute in der Jesuitenkirche in München tätig.

Der Jesuitenpater kritisierte auch die katholische Deutsche Bischofskonferenz. Die 2002 erlassenen „Leitlinien für den Umgang mit sexuellem Missbrauch“ seien zwar wichtig, müssten aber konsequenter angewandt werden. „Da müssen wir noch mal nachdenken, ob das ausreicht, ob es nicht mehr Verbindlichkeit geben muss“, forderte Breulmann.

Die Bischofskonferenz zeigte sich „tief betroffen“ von dem Vorfall. Sie habe 2002 Richtlinien erlassen, diese seien „unmissverständlich und die Grundlage unseres Handelns“, hieß es. clk

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben