Führungswechsel : Ludwig ist neue Vorsitzende der Brandenburger CDU

Die Brandenburger CDU hat eine neue Vorsitzende. Ein Parteitag wählte am Samstag in Potsdam Saskia Ludwig mit großer Mehrheit in das Amt. Ludwig löst Johanna Wanka ab.

Saskia Ludwig. Foto: dpa
Saskia Ludwig.Foto: dpa

Die 42-jährige Saskia Ludwig aus Werder/Havel erhielt 141 der 179 abgegebenen Stimmen. 36 Stimmberechtigte votierten gegen sie, zwei enthielten sich. Ludwig kam damit auf eine Zustimmung von 78,8 Prozent.

Ludwig löst Johanna Wanka ab, die als Wissenschaftsministerin in die niedersächsische Landesregierung wechselte und deshalb ihre Parteiämter in Brandenburg aufgab. Ludwig übernahm von Wanka auch den Vorsitz der Landtagsfraktion.

In der Doppelfunktion will Ludwig die CDU aus dem Umfragetief von rund 20 Prozent und in einigen Jahren zum Wahlsieg führen. "Ich bin überzeugt, dass die CDU stärkste Kraft in unserem Heimatland wird", sagte Ludwig und ergänzte: "Dafür ist harte Arbeit nötig." Die CDU werde sich klar nach links abgrenzen. Ihre Grundsätze seien Freiheit und Eigenverantwortung, Leistung, Marktwirtschaft und Solidarität.

Ganz anders als bei der Linken sei nicht der Einheitsmensch das Ziel der CDU. Maxime sei vielmehr: "Arbeit muss sich wieder lohnen". Leistung sei die Triebfeder für Wohlstand und Freiheit. (ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben