Fünfter Wettkampftag : Sieg in der Dressur für Hannelore Brenner

Dressurreiterin Hannelore Brenner aus Frankenthal hat am Donnerstag bei den Paralympics in Hongkong die Goldmedaille in der Kür gewonnen.

Auf ihrem Pferd Women of the World erhielt die Reiterin die meisten Punkte und holte bereits ihr zweites Gold bei den Reiterwettbewerben nach dem Gewinn der Einzelwertung. Für das deutsche Paralympics-Team war es am fünften Wettkampftag in China nach Gold und Silber für die Tischtennisspieler Jochen Wollmert und Daniel Arnold die insgesamt vierte Medaille. „Unsere Medaillenschmiede in Hongkong hat wieder zugeschlagen“, sagte Thomas Hartleb, der Sportdirektor des Deutschen Behinderten-Sportverbandes (DBS). Bronze über 400 Meter Freistil erschwamm Kirsten Bruhn (Neumünster) für das junge deutsche Team, das kurz vor Halbzeit der Wettbewerbe auf Rang zehn der Länderwertung lag. Gastgeber China führt erwartungsgemäß den Medaillenspiegel bei den Spielen an. (dpa)