Fund : Archäologen finden Teil einer Reiterstatue

Archäologen haben in Hessen einen überraschenden Fund gemacht: Ein 118 Gramm schweres und rund 2000 Jahre altes Bronzefragment, das Teil einer lebensgroßen vergoldeten Reiterstatue war.

WetzlarDiese soll einst in einer römischen Siedlung im heutigen Lahnau-Waldgirmes gestanden haben - mehrere Kilometer vom Fundort im mittelhessischen Wetzlar-Dahlheim entfernt.

Die Archäologen der Universität Jena graben seit 2006 im mittleren Lahntal nach historischen Zuegnissen aus der Zeit zwischen dem ersten Jahrhundert vor und dem ersten Jahrhundert nach Christus, um die frühe Eisenproduktion zu erforschen. 

Rund 20.000 archäologische Fundstücke haben die Archäologen und Studenten der Universitäten Marburg und Jena bislang ans Tageslicht gebracht - hauptsächlich Rückstände aus der frühen Eisenproduktion wie Schlacken. Das Projekt wird von der Deutschen  Forschungsgemeinschaft gefördert. (sp/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar