Der Tagesspiegel : Fußgänger niedergestochen: Täter auf der Flucht

Ein Unbekannter hat im Vorübergehen einen Passanten in Berlin-Prenzlauer Berg niedergestochen und schwer verletzt. Der 55-Jährige sei in der Nacht zum Samstag notoperiert worden und inzwischen außer Lebensgefahr, teilte die Polizei mit.

Berlin (dpa/bb)Ein Unbekannter hat im Vorübergehen einen Passanten in Berlin-Prenzlauer Berg niedergestochen und schwer verletzt. Der 55-Jährige sei in der Nacht zum Samstag notoperiert worden und inzwischen außer Lebensgefahr, teilte die Polizei mit. Der Fußgänger, der allein unterwegs war, wurde von dem dunkel gekleideten Mann auf einem Gehweg in der Sültstraße angegriffen. Wortlos und ohne ersichtlichen Grund habe der Unbekannte mit einem spitzen Gegenstand zugestochen und sei weiter gelaufen. Das Opfer spürte einen Schmerz und bemerkte Blut. Er schrie um Hilfe und sackte zusammen. Ein Anwohner hörte die Rufe und alarmierte Polizei und Feuerwehr.