Geburtstag : Erstes Neujahrsbaby kommt aus Cottbus

Eine Mutter aus Guben brachte kurz nach Mitternacht einen Jungen zur Welt. Damit war sie in diesem Jahr die erste glückliche Mutti in der Region Berlin-Brandenburg.

Cottbus Das erste Neujahrsbaby des Landes Brandenburg kommt aus Cottbus. Nur 24 Minuten nach Silvester wurde im Cottbuser Carl-Thiem-Klinikum (CTK) der kleine Nick Elias geboren. "Der 49 Zentimeter lange und 3595 Gramm schwere Junge aus dem südbrandenburgischen Guben hatte es besonders eilig", sagte die diensthabende Ärztin des Kreißsaales am Neujahrsmorgen. Das frühe Baby sei ein gutes Omen für das neue Jahr, fügte die 37-jährige Assistenzärztin hinzu.

Auch im Jahr 2009 rechnet das größte Krankenhaus des Landes Brandenburg wieder mit über Tausend Neugeborenen. Im vergangenen Jahr kamen bei 1014 Geburten insgesamt 1041 Babys zur Welt. Unter den 507 Mädchen und 534 Jungen waren 25 Zwillingspärchen und sogar einmal Drillinge. Außerdem gab es mit 159 Frühgeburten im Jahr 2008 überraschend viele Babys, die bereits in der 37. Schwangerschaftswoche das Licht der Welt erblickten. Ein Jahr  zuvor waren es nur 39.

Rund 76 Prozent aller natürlich geborenen Kinder kamen im Jahr 2008 in Cottbus mit einer klassischen Geburt im Kreißsaal zur Welt. Der Rest nutzte alternative Entbindungsmöglichkeiten, wie Wasser- oder Hockentbindung. (ml/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben