Der Tagesspiegel : Gedenken an Luftangriff auf Cottbus 1945

Mit zahlreichen Veranstaltungen soll an diesem Montag in Cottbus an die Opfer des alliierten Luftangriffes vor 65 Jahren erinnert werden. Dazu sind Andachten, Ausstellungen, Lesungen, Diskussionen und Konzerte geplant.

Cottbus (dpa/bb)Mit zahlreichen Veranstaltungen soll an diesem Montag in Cottbus an die Opfer des alliierten Luftangriffes vor 65 Jahren erinnert werden. Dazu sind Andachten, Ausstellungen, Lesungen, Diskussionen und Konzerte geplant. Das Bürgerbündnis Cottbuser Aufbruch rief die Einwohner auf, mit ihrer Teilnahme ein Bekenntnis für Toleranz sowie gegen Rechtsextremismus und Gewalt abzugeben. Bei dem Angriff von US-Bombern auf Cottbus am 15. Februar 1945 - kurz nach der Zerstörung Dresdens - fielen vor allem der Bahnhof sowie benachbarte Häuser in Schutt und Asche. Offiziellen Angaben zufolge starben etwa 1000 Menschen, 13 000 wurden verletzt.