Gefährliche Baustelle : Betonbrocken fällt in Kinderwagen

Welch ein Schreck: Als eine 21-Jährige Mutter am Mittwochmorgen mit ihrem Kinderwagen eine Baustelle passierte, flog ein durch Stemmarbeiten abgeplatzter Betonbrocken genau in den Wagen ihres Babys.

Brandenburg/HavelEin Betonbrocken von einer Baustelle ist am Mittwoch in einen Kinderwagen gefallen. Das im Wagen liegende fünfmonatige Kind blieb äußerlich unversehrt, wurde aber zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht, wie ein Polizeisprecher sagte.

Auf der Baustelle hatten Arbeiter mit einem Bagger an einem Fundament Stemmarbeiten ausgeführt. Dabei löste sich ein etwa 20 Zentimeter langer und 10 Zentimeter breiter Betonbrocken und flog über den etwa zwei Meter hohen Bauzaun genau in den Kinderwagen, als die 21-jährige Mutter dort vorbeilief.

Die Kriminalpolizei nahm Ermittlungen zur Unglücksursache auf. (kk/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar