Gehälter 2007 : Aufsichtsräte bekommen acht Prozent mehr

Nach Deutschlands Top-Managern können sich auch die Aufsichtsräte der Dax-Konzerne über deutlich mehr Geld freuen. Den Spitzenplatz belegt der Aufsichtsratschef der Deutschen Bank.

Frankfurt am MainDurchschnittlich 84.500 Euro verdient ein Aufsichtsratsmitglied in diesem Jahr - Das seien rund acht Prozent mehr Gehalt als 2006, wie die Unternehmensberatung Towers Perrin errechnet. Von 2005 auf 2006 hatte es ein Plus von 16 Prozent gegeben.Insgesamt mehr als 60 Millionen Euro lassen sich die 30 Unternehmen im Deutschen Aktienindex (Dax) ihre insgesamt 526 Kontrolleure jährlich kosten. Bei einfachen Aufsichtsratsmitgliedern sieht Towers Perrin laut der heute in Frankfurt veröffentlichten Studie noch Bedarf, die Bezüge aufzustocken, "um die besten Fachkräfte für die Aufsichtsratstätigkeit gewinnen zu können".

Die Aufsichtsratsvorsitzenden verdienten im Schnitt rund 258.000 Euro und damit elf Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Die Vergütung eines stellvertretenden Aufsichtsratsvorsitzenden stieg ebenfalls um elf Prozent auf rund 175.700 Euro. Das größte Plus binnen Jahresfrist gab es für die Aufsichtsratsvorsitzenden von Commerzbank (plus 105 Prozent), Deutscher Bank (plus 73 Prozent) und RWE (plus 50 Prozent).

Clemens Börsig ist Chef-Verdiener

Den am besten vergüteten Chefposten unter den Dax-Aufsichtsräten hat in diesem Jahr Clemens Börsig von der Deutschen Bank mit 618.000 Euro inne. Auf den Plätzen zwei und drei folgen Jürgen Strube (BASF) mit 472.500 Euro und Gerhard Cromme (ThyssenKrupp) mit 425.700 Euro.

Commerzbank-Chef Klaus-Peter Müller hatte bei der Hauptversammlung seines Instituts im Mai bei Aktionären um Verständnis für das kräftige Plus der Bezüge von Aufsichtsräten geworben. Die Bezahlung der Vorstandskontrolleure sei nicht mehr angemessen, hatte Müller argumentiert: "Komplexität, Zeitaufwand und Verantwortung haben sich für die Mitglieder eines Aufsichtsrates in den vergangenen Jahren generell erhöht." Ähnlich hatte die Deutsche Bank einen Aufschlag für ihre Aufsichtsräte begründet. (mit dpa)