Der Tagesspiegel : Geld für Abriss von Wohnungen bewilligt

Die brandenburgischen Landesmittel zur Mitfinanzierung von Bundesprogrammen für den Stadtumbau und Abriss von leer stehenden Wohnungen sind gesichert. Der Entwurf des Doppelhaushalts sehe dafür im nächsten Jahr rund 17,4 Millionen Euro (etwa 34 Mio Mark) vor, antwortete Bauminister Hartmut Meyer (SPD) auf eine parlamentarische Anfrage.

In Brandenburg stehen derzeit rund 150 000 Wohnungen leer. Etwa die Hälfte soll in den nächsten Jahren abgerissen werden. Betroffen sind vor allem Plattenbauten in strukturschwachen Regionen. Dazu gehören zum Beispiel Schwedt, Guben, Eisenhüttenstadt und Wittenberge. Beim Abriss von Wohnhäusern sollen die Kommunen nach Meyers Worten nicht belastet werden.

0 Kommentare

Neuester Kommentar