Der Tagesspiegel : Geldautomat mit Radlader gestohlen

-

Fredersdorf - Zu dem brachialen Überfall, bei dem Unbekannte in der Nacht zu Donnerstag einen Geldautomaten im Einkaufsmarkt „Kaufland“ in Fredersdorf (Märkisch-Oderland) stahlen, gibt es offenbar Augenzeugen, deren Aussagen die Polizei nun auswertet. Gegen drei Uhr morgens waren die Täter mit einem Radlader angerückt. Im Vorraum von „Kaufland“ an der Frankfurter Chaussee befand sich der Geldautomat einer Privatbank. Die Täter stießen mit dem mehr als zehn Tonnen schweren Baufahrzeug durch die Eingangstür bis zum Automaten durch. Dann luden sie diesen auf die Schaufel und kippten ihn auf einen bereitgestellten Lieferwagen. Den Radlader hatten sie von einem Firmengelände in Vogelsdorf gestohlen. Wie die Ermittlungen ergaben, wurde kurz vor der Tat auch ein Lieferwagen in Vogelsdorf gestohlen. „Es sieht sehr danach aus, dass es sich um den Wagen handelt, mit dem die Täter die Beute wegschafften“, sagte ein Polizeisprecher. In dem Geldautomaten soll sich ein fünfstelliger Betrag befunden haben. Während die Spurensicherung gestern am Tatort noch arbeitete, hatte der Einkaufsmarkt schon wieder geöffnet.

In den neunziger Jahren waren in Brandenburg vornehmlich rumänische Banden ähnlich vorgegangen. „Uns liegen bislang aber keine Erkenntnisse vor, dass hier eine ähnliche Bande am Werk ist“, sagte ein Polizeisprecher dazu auf Anfrage. tabu

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben