Der Tagesspiegel : Gemeinsam gegen die Pein

-

Bei interdisziplinären Schmerzkonferenzen kümmern sich Ärzte, Zahnärzte, Psychologen oder Krankengymnasten gemeinsam um den Patienten. Ein Vertrag zwischen der Deutschen Gesellschaft für Schmerztherapie und der Techniker Krankenkasse (TK), der Gmünder Ersatzkasse sowie diversen Betriebskrankenkassen erlaubt die Honorierung von fünf an der Schmerzkonferenz beteiligten Experten.

Integrierte Versorgung:

Bei dieser Art der Versorgung sollen sich Fachärzte verschiedener Disziplinen, Klinik, ambulante und stationäre Rehabilitation sowie die Apotheke vernetzen. Das jeweilige Netz schließt mit einer Kasse einen Vertrag ab.

Weitere Infos :

Dt. Ges. für Schmerztherapie, Adenauerallee 18, 61440 Oberursel, Tel.: 06171-286020; www.dgschmerztherapie.de)

Techniker-Krankenkasse 0180-2030333 (6 Cent pro Gespräch); www.tk-online.de

AOK Service-Telefon 030-2531-2000; www.aok.depja

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben