Geringverdiener : Wohngeld wird erhöht

Für Geringverdiener soll es künftig mehr Wohngeld geben. Dafür spricht sich Infrastrukturminister Reinhold Dellmann (SPD) aus. Schon am 1. Januar 2009 könnte der erhöhte Satz gezahlt werden.

PotsdamDie Landesregierung befürwortet eine Erhöhung des Wohngeldes für Geringverdiener. Nach sieben Jahren ist eine Anpassung "dringend erforderlich", sagte Infrastrukturminister Reinhold Dellmann (SPD) im Landtag in Potsdam. Er geht davon aus, dass die Wohngelderhöhung am 1. Januar 2009 in Kraft tritt. Am 14. März soll es eine Konferenz der zuständigen Länderminister zu diesem Thema geben. Offiziell liegt noch kein Gesetzesentwurf auf dem Tisch.

Die große Koalition im Bund hatte sich auf eine Anhebung der Zuschüsse zur Miete für sozial Schwache verständigt. Laut Dellmann kommen auf Brandenburg Mehrkosten von zehn Millionen Euro zu. Derzeit gibt es im Land rund 22.000 Wohngeldempfänger, für die insgesamt rund 34 Millionen Euro aufgebracht werden. (tbe/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben