Gesangswettbewerb : Nicole: Grand Prix ist sinnlos

Sie ist die bisher einzige deutsche Grand-Prix-Gewinnerin. Mit dem Eurovision Song Contest in der heutigen Form will Nicole allerdings nichts mehr zu tun haben. Nicht einmal der Papst kann da gewinnen, meint sie.

Nicole
''Sinnlos''. Nicole würde heute nicht mehr beim Grand Prix starten. -Foto: dpa

MünchenNicole hält den Austragungsmodus des Eurovision Song Contest für ungerecht. "Da hätte im letzten Jahr auch der Papst singen können, der hätte auch nicht gewonnen", sagte die 43 Jahre alte Sängerin dem Schlager-Fernsehsender "Goldstar TV". "Es ist rein rechnerisch gar nicht mehr möglich durch dieses Publikum, das Ostvotum und das gegenseitige Unterstützen, irgendwo auf den vorderen Plätzen zu landen." Sie würde bei dem Schlagerwettbewerb gar nicht mehr mitmachen, "weil es sinnlos ist", sagte Nicole.

Nicole hatte 1982 mit dem Liede "Ein bisschen Frieden" den ersten und bisher einzigen Sieg für Deutschland im Grand Prix d' Eurovision errungen. Der deutsche Grand-Prix-Vorentscheid findet am 6. März in Hamburg statt. Der Sieger der Show vertritt Deutschland am 24. Mai in Belgrad (Serbien). (smz/dpa)