Der Tagesspiegel : Giersberg wird Potsdams Ehrenbürger

Zum Ehrenbürger von Potsdam wurde gestern der frühere Generaldirektor der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg, Hans-Joachim Giersberg, ernannt. Die Urkunde soll dem 63-Jährigen am 21. Dezember im Alten Rathaus überreicht werden, sagte Stadtverwaltungssprecherin Regina Thielemann. Giersberg (Foto: Thilo Rückeis) war Anfang November aus Gesundheitsgründen in den vorgezogenen Ruhestand verabschiedet worden. Die Stadt Potsdam wolle mit der Ehrenbürgerschaft Giersbergs außergewöhnliches Lebenswerk würdigen, sagte Thielemann. Er habe sich in 37 Jahren unbestreitbare Verdienste um die Schlösser und Gärten Potsdams und damit um die Landeshauptstadt erworben, heißt es zur Begründung. Giersberg habe nie seine persönliche Karriere als Maß seines Handelns gesehen, sondern sei sich treu geblieben. Es sei ihm gelungen, Millionen von Sponsorengeldern nach Potsdam zu holen.

1978 wurde er Direktor der Schlösser Potsdam-Sanssouci, seit 1995 war er Generaldirektor in der Schlösserstiftung Berlin-Brandenburg. Für Giersberg ist nach Stiftungsangaben noch kein Nachfolger gefunden.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben