Grenzregion zu Polen : Zahl der Autodiebstähle deutlich angestiegen

Die Zahl der Autodiebstähle in der brandenburgischen Grenzregion zu Polen ist in diesem Jahr erneut deutlich angestiegen. Von Januar bis Mai wurden in den Kommunen entlang der Grenze 272 Kraftwagen entwendet, wie Frankfurts Polizeipräsident Arne Feuring am Freitag sagte.

Frankfurt (Oder)Das sind 91 Autos mehr als im Vergleichszeitraum des Vorjahres und fast 200 mehr als vor dem Wegfall der Grenzkontrollen vor drei Jahren. Allein in Frankfurt (Oder) schnellte die Zahl gestohlener Wagen von 76 in den ersten fünf Monaten 2009 auf 129 in diesem Jahr hoch.

Das Problem der Fahrzeugkriminalität sei allerdings nicht nur Problem der Grenzregion. Fast in der gesamten Bundesrepublik stiegen die Autodiebstähle an, sagte Feuring. Während im gesamten Jahr 2008 bundesweit 37 184 Autos gestohlen wurden, waren es 2009 schon 40 375. Besonders betroffen waren Berlin, Brandenburg, Sachsen sowie Nordrhein-Westfalen.

Insgesamt sei die Zahl der Straftaten in den Grenzgemeinden aber deutlich geringer als vor der Grenzöffnung im Dezember 2007, sagte der Polizeipräsident. Das sei auch der engen Zusammenarbeit mit der polnischen Polizei zu verdanken, die künftig durch die Bildung gemeinsamer Ermittlungsgruppen vertieft werden solle. (ddp)

1 Kommentar

Neuester Kommentar