Großbrand in Velten : Sechs Helfer leicht verletzt

Beim Löschen eines Brandes in der Lagerhalle eines Recyclingunternehmens in Velten im Landkreis Oberhavel sind sechs Einsatzkräfte leicht verletzt worden. Der Brand war am Sonntag ausgebrochen.

261213_3_xio-fcmsimage-20090301170340-006003-49aab1dcb9483.heprodimagesfotos83220090302velten1.jpg
Hilfe von oben. Feuerwehrleute bespritzten am Wochenende das Dach der Lagerhalle eines Recyclingunternehmens in Velten von...Foto: ddp

Velten -  Bei den Verletzten handele es sich um drei Feuerwehrleute und drei Mitglieder des Technischen Hilfswerkes (THW), sagte der Einsatzleiter Enrico Neumann am Sonntag. Seinen Angaben nach dauerten die Löscharbeiten am Sonntagvormittag noch an. Rund 60 Feuerwehrleute waren damit beschäftigt, Glutnester abzulöschen. Nach Einschätzung Neumanns sollte der Einsatz noch bis in die Abendstunden andauern.

Der Brand war am Samstagmorgen ausgebrochen, die Ursache ist noch unklar. Laut Polizei und Feuerwehr brannten in der 140 Meter langen und 20 Meter breiten Halle Bau- und Gewerbeabfälle, unter anderem Papier, Holz sowie Verpackungen. Eine unmittelbare Gesundheitsgefährdung für die Bevölkerung bestand den Angaben zufolge nicht.

Am Sonnabend waren über 200 Feuerwehrleute mit 43 Fahrzeugen aus dem ganzen Kreis Oberhavel am Brandort im Einsatz. Sie konnten ein Übergreifen der Flammen auf die Halle verhindern. Durch das Feuer soll ein Sachschaden in Millionenhöhe entstanden sein. Nach den Worten des Einsatzleiters will die Kriminalpolizei am Montag die Ermittlungen zur Brandursache aufnehmen.ddp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben