Große Koalition : "So kann es nicht weitergehen"

Unions-Fraktionsvize Wolfgang Bosbach (CDU) stellt angesichts des Streits um die Terrorabwehr den dauerhaften Bestand der großen Koalition in Frage.

Bosbach
Der CDU-Fraktionschef ist mit dem Koalitionspartner unzufrieden. -Foto: dpa

"Jedenfalls kann das so zwei Jahre nicht weitergehen", sagte Bosbach am Donnerstagabend in der N24-Sendung "Studio Friedman". Die Angriffe der SPD auf Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble (CDU) seien ein beispielloser Vorgang. Der Unions-Fraktionsführer meint, das sein Koalitionspartner kein Interesse an einer Weiterführung des Bündnisses zeige.

"Wenn man solche Koalitionsfreunde hat, dann braucht man eigentlich die Opposition nicht mehr", sagte Bosbach und nannte die Äußerungen von SPD-Seite "unterirdisch", sowohl vom Inhalt als auch von der Tonlage her: "Wer sich so äußert, hat erkennbar kein Interesse daran, dass die Koalition sachlich und gut zusammenarbeitet." (mist)