Der Tagesspiegel : Großes Echo schon im Vorfeld

Heute werden im Estrel-Hotel die deutschen Musikpreise vergeben

-

Vorfreude, schönste Freude: Bereits einen Tag vor der eigentlichen Veranstaltung „Echo“Verleihung überreichte Gerd Gebhardt, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Phono-Akademie, die ersten Trophäen – allerdings in Abwesenheit von Preisträgern wie Diana Krall oder den Ärzten.

TV-Kasper Stefan Raab ließ es sich dagegen nicht entgehen, seine zwei Auszeichnungen in den Kategorien „Erfolgreichster Musikproduzent des Jahres" und „Medienmann des Jahres“ persönlich entgegenzunehmen. Die Jury würdigte insbesondere Raabs Engagement in Sachen Nachwuchsförderung. In der Fernsehshow „SSDSGPS“, einer Persiflage auf Castingshows, entdeckte der Fernsehmoderator im vergangenen Jahr Grand-Prix-Teilnehmer Max Mutzke.

Während der Entertainer mit seinen Trophäen triumphierend für Fotografen und Kamerateams posierte, probten Bands wie Silbermond oder Wir sind Helden eifrig ihre Auftritte. Letztere werden heute Abend ihre aktuelle Single „Gekommen um zu bleiben“ in Begleitung von Max Raabes Palastorchester zum Besten geben.

Neben internationalen Stars wie Mariah Carey, Anastacia oder Katie Melua treten auch Die Fantastischen Vier, Annett Louisan, Nena, Juli, Marius Müller Westernhagen, Peter Maffay, die Söhne Mannheims und Rammstein auf. In Anspielung auf die spektakulären Inszenierungen der Rocker um Till Lindemann hoffte Moderator Oliver Geißen vorab schon mal auf eine feuerfeste Bühne. Moderations-Assistentin Yvonne Catterfeld freute sich unterdessen auf den Auftritt ihres Idols Mariah Carey.

Die insgesamt 21 zu vergebenden Preise werden unter anderem von Thomas Gottschalk, Herbert Grönemeyer oder Klaus Wowereit überreicht. Zu sehen ist die Verleihung ab 21.15 Uhr auf RTL. hey

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben