Der Tagesspiegel : Großkontrolle gegen Alkohol und Raser 1327 Verwarngelder verhängt

Zwei Fußgänger von Autos getötet

-

Potsdam. Bei einer Großkontrolle auf Brandenburgs Straßen gegen Alkohol und Drogen am Steuer sowie Raserei hat die Polizei fünf Führerscheine kassiert und 1327 Verwarngelder verhängt. Elf Mal wurde Anzeige erstattet, allein in vier Fällen wegen Fahrens ohne Führerschein, teilte das Innenministerium am Sonnabend in Potsdam mit. Neun Autofahrer mussten zur Blutprobe. Von Freitagnacht bis Samstagmittag waren von 435 Beamten landesweit 8373 Auto, Motorrad- und Lastwagenfahrer kontrolliert worden. Spitzenreiter bei den Alkoholsündern war allerdings ein 46 Jahre alter Fahrradfahrer im Kreis Elbe-Elster mit 2,73 Promille. Auf der Autobahn A 11 war ein Autofahrer mit 217 Stundenkilometer fast doppelt so schnell wie erlaubt unterwegs.

Die Brandenburger Polizei registrierte am Wochenende 437 Unfälle mit 65 Verletzten. Zwei Fußgänger waren am späten Samstagabend auf der B 103 bei Kyritz (Ostprignitz-Ruppin) auf der L 94 bei Gräben (Potsdam-Mittelmark) von Autos angefahren und getötet worden. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben