Der Tagesspiegel : Grüne Woche: Gurke mit Lift

Claus-Dieter Steyer

Wie kommt die Spreewaldgurke aus der Dose in den Mund? Natürlich mit dem Lift. Doreen Polte vom Spreewaldhof Golßen erklärt die Erfindung in drei Schritten: Deckel von der Weißblechdose ziehen, Plastikstäbchen ergreifen und damit die Gurke herausziehen. Das gute Stück kann nun bequem verspeist werden. Für diese zur Grünen Woche erstmals vorgestellte Mechanik erhielt die Firma von Ministerpräsident Manfred Stolpe gleich einen Preis für die "innovativste Verpackung".

Während bisher im Schwimmbad, in der Pausenecke oder im Auto die eine oder andere Gurke mitunter am Innenblech steckenblieb oder langes Ziehen und Zerren erforderte, kann die Gurke aus der "Get One"-Dose jetzt bequem abgebissen werden. Und die Finger bleiben gänzlich vom starken Gurkengeruch verschont.

Zum Thema Online Spezial: Grüne Woche 2002 "Die Resonanz vor allem bei Jugendlichen auf den Partyspaß ist enorm", sagt die Marketingleiterin des Golßener Unternehmens, Karin Seidel. "Zur neuen Ernte in diesem Jahr werden wir erstmals mehr als eine Million Dosen produzieren." Am Anfang habe die Überlegung gestanden, die Jugend für die Gurken zu begeistern. Die hätten mit dem Gemüse vorher nicht viel am Hut gehabt. "Dabei ist unser Gurkensnack erschwinglicher als beispielsweise Energydrinks und außerdem gesünder. Eine Dose kostet ein Euro."

Nicht zuletzt dank dieser Neuerung konnte der Spreewaldhof Golßen seinen Marktanteil im Osten auf 22,5 Prozent steigern. In ganz Deutschland stammt jede zehnte Gurke aus dem südöstlich Berlins gelegenen Anbaugebiet. Aber in Süddeutschland fehlen die Gläser und Dosen aus Brandenburg noch im Regal.

Der Exportanteil des 160 Dauerarbeitsplätze und 200 Saisonjobs bietenden Unternehmens liegt bei bescheidenen vier Prozent. "Mit der Dosen-Gurke erobern wir die USA", gibt sich Geschäftsführer Konrad Linkenheil zuversichtlich. "Die ersten Testverkäufe verliefen vielversprechend." Die Verpackungsart entspreche genau dem amerikanischen Zeitgeist. Auch das vor einem Jahr angekündigte Geschäft mit Dubai soll jetzt anlaufen. In der Wüste will Golßen mit den Gurken-Lift-Dosen in eine Marktlücke stoßen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar