Der Tagesspiegel : Grüne Woche mit 150 Firmen aus der Mark

-

Potsdam - Unter dem Motto „Brandenburg – Ein Land erleben“ präsentieren sich 150 Aussteller auf der diesjährigen Grünen Woche in Berlin. Die weltgrößte Verbrauchermesse der Agrar- und Ernährungswirtschaft sei für Brandenburg mittlerweile viel mehr als ein Testmarkt, sagte Landwirtschaftsminister Dietmar Woidke (SPD) in Potsdam. Die Messe sei eine der besten Gelegenheiten, die regionale Wirtschaft zu fördern.

Bei der Messe vom 19. bis 28. Januar wird das Land zum 15. Mal mit einer eigenen Brandenburg-Halle (Halle 21a) vertreten sein. Dort und in anderen Hallen präsentieren Firmen neue Kreationen aus der Region – vom Eierlikör-Sahne- Törtchen aus Straußeneiern über Bio- Gurken und Schneckentopf bis hin zu Ringelblumenbrot. Der Geschäftsführer des Verbands zur Förderung des ländlichen Raumes (Pro Agro), Hans-Jürgen Kube, sagte, dass die Nachfrage nach regionalen Sortimenten deutlich steige. Tourismusverbände und Gasthöfe informieren zudem über Reiseangebote.

Der Bauernverband will auf der Messe Ausbildungsmöglichkeiten in der Landwirtschaft vorstellen. Die Zahl der Lehrstellen sei 2006 um 27 Prozent auf 371 gestiegen. Besonders Land-, Tier- und Pferdewirte sowie Gärtner würden gesucht, sagte Landesbauernpräsident Udo Folgart. ddp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben