Grünen-Fraktionschef : "Mit der Hamas reden"

Wenn Bundeskanzlerin Angela Merkel kommende Woche nach Israel fliegt hat sie eine Forderung mehr im Gepäck. Fritz Kuhn, Grünen-Fraktionschef im Bundestag, fordert die Kontaktsperre mit der Hamas zu beenden.

BerlinUnmittelbar vor der Reise von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) nach Israel hat Grünen-Fraktionschef Fritz Kuhn ein Ende der Kontaktsperre gegenüber der radikalislamischen Palästinenserorganisation Hamas gefordert. "Wenn man wirklich Frieden erreichen will, muss man mit der Hamas reden“, sagte Kuhn dem Tagesspiegel am Sonntag. Es gebe keine Alternative zu Verhandlungen über einen stabilen Waffenstillstand und über eine Verbesserung der humanitären und wirtschaftlichen Lage im Gaza-Streifen.

"Wer mit der Hamas redet, legitimiert nicht die Gewalt, die von ihr ausgeht“, sagte Kuhn. Die deutsche Außenpolitik müsse deshalb "ihren Widerstand gegenüber einer Einbindung der Hamas aufgeben". Kuhn forderte Merkel auf, bei ihrem Besuch den Bau von israelischen Siedlungen auf palästinensischem Territorium deutlich zu kritisieren. "Wenn man eine gemeinsame Kabinettsitzung macht, muss man das auch in Israel ansprechen", meinte Kuhn: "Das deutsch-israelische Verhältnis ist so gut, dass es das aushält." (Tsp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben