Der Tagesspiegel : Hälfte der Wälder ist krank

-

Brandenburgs Forsten geht es schlecht: In diesem Jahr haben dem Grün die Hitze im Sommer und Waldbrände stark zugesetzt. Zudem leiden die Pflanzen immer stärker unter Schädlingen sowie Pilzkrankheiten. Dies geht aus dem neuen Waldschadensbericht BerlinBrandenburg hervor. Insgesamt sind 52 Prozent der Wälder in Berlin und Brandenburg krank. Der Anteil deutlicher Schäden liegt bei elf Prozent, vier Prozent mehr als 1999. Vor allem die Eichen sind krank – hier sind die deutlichen Schäden auf 31 Prozent gestiegen. Bis Oktober wurden 640 Hektar Wald und Wiese von 736 Bränden vernichtet. kög

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben