Der Tagesspiegel : Haftbefehle nach Überfällen

-

Potsdam Nach dem brutalen Überfall rechtsextremer Jugendlicher auf zwei Linke in Potsdam in der Nacht zum Sonntag sind bislang acht Haftbefehle erlassen worden. Drei Verdächtige sitzen in Untersuchungshaft, gegen die anderen fünf, darunter auch Berliner, wurden die Haftbefehle vom Haftrichter unter teils strengen Auflagen außer Vollzug gesetzt, teilte die Staatsanwaltschaft gestern mit. Die Haftbefehle lauten auf „Verdacht der gefährlichen Körperverletzung“. Bei den Inhaftierten handelt es sich nach Tagesspiegel-Informationen um Potsdamer. Nach mindestens sechs weiteren Tatbeteiligten wird derzeit gesucht. Drei Tatverdächtige hatten sich am Dienstagnachmittag gestellt, einer gestern.

Die Berliner Polizei hat gestern im Zusammenhang mit den gewaltsamen Auseinandersetzungen zwischen rechten und linken Gruppen in Potsdam auch in Berlin Wohnungen durchsucht. Die Ermittler wollten dazu gestern keine näheren Angaben machen. pet

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben