Hamburger SV : Huub Stevens kokettiert mit seinem Karriereende

Fußball-Bundesligist Hamburger SV muss sich für die kommende Saison möglicherweise einen neuen Trainer suchen. Huub Stevens denkt laut über das Ende seiner Laufbahn nach.

Huub Foto: ddp
Wohin führt sein Weg? Huub Stevens denkt laut über ein Ende seiner Karriere nach. -Foto: ddp

Hamburg "Es ist möglich, dass ich einen Strich unter meine Trainerkarriere setze", sagte HSV-Coach Huub Stevens in der Sportsendung "Studio Voetbal" im niederländischen Fernsehen. "Ich habe mit Präsident Bernd Hoffmann vereinbart, dass wir im Januar darüber sprechen. Dann sehen wir weiter", sagte der Niederländer. Sein Vertrag in Hamburg läuft am Ende der Saison aus.

Grund für die Überlegungen von Stevens ist die Krankheit seiner Frau Toos, wegen der der 53-Jährige bereits zu Beginn seiner Zeit beim HSV phasenweise nur eingeschränkt zur Verfügung stand. Derzeit erholt sich seine Frau zu Hause, um für weitere Operationen gesund genug zu sein. Sie leidet seit Jahren an einer Darmerkrankung.

Der ehemalige Trainer von Schalke 04, Hertha BSC Berlin und des 1. FC Köln hatte beim HSV am 2. Februar Thomas Doll auf der Trainerbank abgelöst und das Bundesliga-Urgestein vom letzten Tabellenplatz noch in den UI-Cup geführt. Dort qualifizierten sich die Hamburger gegen Honved Budapest für den Uefa-Cup. (mit dpa)