Hamburger SV : Van der Vaart will sofort gehen

Beim HSV steht der Abgang von Mittelfeldspieler Rafael van der Vaart unmittelbar bevor. Er hätte "Schmerzen", wenn er noch in Hamburg bleiben müsste, erklärte der Niederländer. Nun wolle er unbedingt nach Valencia.

Van der Vaart
Möchte weg: Rafael van der Vaart, für den Valencia angeblich 14 Millionen Euro auf den Tisch legen will. -Foto: ddp

HamburgDer niederländische Fußball-Nationalspieler Rafael van der Vaart will den Hamburger SV trotz eines bis 2010 laufenden Vertrags sofort verlassen. "Ich will unbedingt weg, Valencia ist ein Traum", sagte der 24 Jahre alte Mittelfeldstar dem "Hamburger Abendblatt". Dem Spielmacher liegt ein Angebot des spanischen Spitzenclubs FC Valencia vor. Die Iberer sind bereit, den Profi für 14 Millionen Euro aus dem Kontrakt beim norddeutschen Bundesligisten herauszukaufen. "Wenn ich in Hamburg bleiben müsste, dann hätte ich Schmerzen", sagte van der Vaart der Zeitung weiter.

HSV-Sportchef Dietmar Beiersdorfer lehnt einen sofortigen Wechsel allerdings kategorisch ab. "In diesem Fall spielt Geld keine Rolle. Wir planen die gesamte Saison mit Rafael", stellte er im TV-Sender "Hamburg 1" klar. HSV-Sprecher Jörn Wolf sagte der dpa dazu: "Wir haben kein konkretes Angebot vorliegen. Und so lange wir kein Angebot haben, werden wir auch nicht spekulieren." Die Wechselfrist läuft bis Ende des Monats.

Hohe Ablöse am Ende der Saison?

HSV-Kapitän van der Vaart steht bei den Hanseaten noch bis 2010 unter Vertrag, kann aber ein Jahr vorher für 1,5 Millionen Euro den Verein verlassen. Daher wird spekuliert, dass der HSV den Regisseur am Ende dieser Saison abgeben könnte, um noch eine hohe Ablösesumme für ihn zu erzielen. Eine vorzeitige Vertragsverlängerung hatte van der Vaart bereits abgelehnt. Und da die Mutter des Niederländers Spanierin ist, hatte der Spieler stets betont, irgendwann einmal bei einem Top-Klub auf der iberischen Halbinsel spielen zu wollen.

Zuvor hatte am Montag bereits die niederländische Zeitung "De Telegraaf" berichtet, Valencia wolle den HSV-Akteur und sei bereit, 14 Millionen Euro Ablöse zu zahlen. "So, wie es aussieht, bleibe ich, aber ein Wechsel kann immer sein", hatte van der Vaart in einer ersten Reaktion erklärt, einen kurzfristigen Umzug von Hamburg nach Spanien dabei aber nicht ausgeschlossen. Das Interesse von Spaniens Meister Real Madrid an dem Niederländer soll nach der Verpflichtung von Mittelfeld-Ass Wesley Sneijder dagegen nicht mehr aktuell sein.

Auf dem Absprung beim HSV sind derweil Raphael Wicky und Benny Feilhaber. Der Schweizer hat eine Woche zur Probe in Los Angeles bei Chivas USA mittrainiert und will sich in den kommenden Tagen entscheiden. Feilhaber ist bereits zu Premier-League-Aufsteiger Derby County gereist, um dort einen Dreijahresvertrag zu unterschreiben. (mit dpa)