Handel : Brandenburg stellt Exportrekord auf

Die Brandenburger Unternehmen haben im November 2007 so viel exportiert wie noch nie zuvor. Für das gesamte Jahr rechnet Wirtschaftsminister Junghans sogar damit, dass erstmals mehr als zehn Milliarden Euro im Außenhandel erwirtschaftet werden.

PotsdamWaren im Wert von mehr als einer Milliarde Euro führten Brandenburger Unternehmen erstmals innerhalb eines Monats aus, wie das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg mitteilte. Das Volumen der Exporte belief sich demnach auf 1,045 Milliarden Euro. Damit wurde der bisherige Monatshöchstwert vom Oktober 2006 um 106 Millionen Euro oder 11,3 Prozent übertroffen. Gegenüber November 2006 betrug der Anstieg 146 Millionen Euro oder 16,2 Prozent.

Von Januar bis November 2007 setzten die Unternehmen 9,6 Milliarden Euro im Ausland um. Damit erhöhte sich das Ausfuhrvolumen gegenüber dem Vorjahreszeitraum um ein Fünftel. Das Wachstum geht überwiegend auf die gewerbliche Wirtschaft zurück. Die Ernährungsbranche bewegte sich dagegen auf Vorjahresniveau.

Nach wie vor standen Luftfahrzeuge als Exportgüter mit einem Anteil von 12,5 Prozent an der Spitze. Bestimmungsland Nummer eins bleibt Polen mit einem Anteil von 14,4 Prozent.

Wirtschaftsminister Ulrich Junghanns (CDU) erwartet angesichts der Novemberwerte auch ein Rekordergebnis für das gesamte Jahr 2007. Voraussichtlich werde erstmals die Zehn-Milliarden-Schwelle beim Exportvolumen überschritten, sagte der Minister. Der Außenhandel sei einer der stärksten Wachstumsmotoren der märkischen Wirtschaft. (ut/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben