''Harry Potter''-Autorin : Rowling will nie mehr Fantasy-Saga schreiben

Die britische Bestsellerautorin Joanne K. Rowling hat genug von umfangreichen Fortsetzungsromanen: "Eine Fantasy-Saga wie 'Harry Potter' werde ich nie wieder schreiben. Das reicht für immer."

Joanne K. Rowling
Joanne K. Rowling. -Foto: dpa

Hamburg/EdinburghSie arbeite jetzt "sehr entspannt" an einem "Märchenbuch für ganz kleine Kinder", sagte Rowling dem Nachrichtenmagazin "Der Spiegel". "Ich habe Harry Potters schöne Welt verlassen und werde nie mehr in sie zurückkehren", versicherte sie weiter. Der siebte und letzte Band, "Harry Potter und die Heiligtümer des Todes", erscheint Ende Oktober auf Deutsch.

Das Ende der Potter-Saga hatte Rowling nach eigenen Angaben schon bei Beginn ihrer Buchserie im Kopf. Trotzdem seien ihr die Tränen gekommen, als sie das 35. Kapitel des letzten Bandes geschrieben habe. "Da bereitet sich Harry auf den Tod vor, aber als ich es dann endlich zu Papier brachte, hatte ich das Gefühl, ihn zu begleiten." Natürlich habe sie gewusst, dass er überleben würde, "aber mir wurde da erst bewusst, dass wir beide uns verabschieden müssen".

Der Schlussroman sei ihr der liebste von allen, sagte die Schriftstellerin weiter: "Mit einigen Büchern, insbesondere dem vierten und fünften, habe ich mich sehr gequält, dieses siebte war eine Befreiung." Geschrieben habe sie ihre dickleibigen Bände am liebsten in Cafés. "Viele Orte, an denen ich an 'Harry Potter' arbeitete, habe ich wohl irgendwie verhext", amüsierte sich die Autorin. Mehrere der Cafés hätten nämlich inzwischen schließen müssen. (mit AFP)