Harry Potter : Zauberei in London

Mit Spannung wird die Premiere des Films "Harry Potter und der Orden des Phönix" in London erwartet. Fans tauschen sich im Internet längst über das Kino-Ereignis aus.

Harry Potter
Harry Potter-Manie: Jetzt stehen die alten und jungen Fans wieder an der Kinokasse Schlange. -Foto: ddp

London Schon Stunden vor der Europa-Premiere des neuen "Harry Potter"-Films in London haben sich Fans aus zahlreichen Ländern für die besten Plätze am Roten Teppich angestellt. Neben den drei Hauptdarstellern Daniel Radcliffe, Emma Watson, Rupert Grint und vielen weiteren Magie-Stars wurde Joanne K. Rowling erwartet, die Schöpferin der "Harry Potter"-Romane. Der Leicester Square im Kinoviertel der britischen Hauptstadt war für die feierliche Premiere in das legendäre Zaubereiministerium aus Rowlings Romanen verwandelt worden. Eifrig wurden unter den Fans bereits Informationen über den neuen Film "Harry Potter und der Orden des Phönix" diskutiert, die vor allem über Internetforen verbreitet wurden. "Ich bin absolut gespannt, was davon wohl so stimmt", sagte der 16-jährige Jason Davies aus Liverpool, der eigens nach London gekommen war, um einen Blick auf die Hermine-Darstellerin Emma Watson werfen zu können. "Sie soll im Film ganz toll sein."

Einhellig hatten Radcliffe, Watson und Grint kurz vor der Londoner Premiere im Gespräch mit Journalisten die Zusammenarbeit mit Regisseur David Yates gelobt. Der fünfte Potter-Film war sein erster Hollywood-Großauftrag. Yates habe ein sehr realistisches Szenario geschaffen, sagte Radcliffe. Er habe den Schauspielern zudem große Entfaltungsmöglichkeiten gegeben. "Dies ist der Film, auf den ich am meisten stolz bin." Und Emma Watson fügte hinzu: "Es ist der bisher authentischste aller Harry-Potter-Filme." Während die weitaus meisten Fans noch bis zum Kinostart am 12. Juli warten müssen, waren zur Europa-Premiere rund 3000 VIP-Gäste geladen, unter ihnen etliche Prominente der Filmwelt. (mit dpa)