Der Tagesspiegel : Hauptstadtvertrag bis 2006 verlängert

Potsdam bleibt die Hauptstadt von Brandenburg. Das Land wird die Landeshauptstadt weiterhin finanziell unterstützen und für besondere Projekte in den kommenden fünf Jahren 48,9 Millionen Mark (25 Millionen Euro) zur Verfügung stellen. Das Kabinett beschloss auf seiner Sitzung am Dienstag den neuen "Hauptstadtvertrag" zwischen Landesregierung und Potsdam für die Jahre 2002 bis 2006, teilte Regierungssprecher Erhard Thomas am Mittwoch in Potsdam mit. Nach Möglichkeit sollen fünf Millionen Euro im Landeshaushaltsplan jährlich zur Verfügung gestellt werden. Mit dem Geld werden unter anderem Kulturangebote von landesweiter Bedeutung, die Gestaltung des Stadtbildes und Sportveranstaltungen von internationaler Bedeutung unterstützt. "Schwerpunkte der finanziellen Leistungen sind konkrete hauptstadtrelevante Investitions- und Planungsvorhaben besonders für die Infrastruktur und die Kultur", heißt es. So werde mit Mitteln des Hauptstadtvertrages über die Hälfte des Summe für den seit langem geplanten Neubau des Hans-Otto-Theaters zur Verfügung gestellt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben