Der Tagesspiegel : Haus und Konsum werden abgerissen

Nach 15-jährigem Rechtsstreit um die auf dem Konsum aufgesetzte Dachgeschosswohnung im südbrandenburgischen Dorf Weskow muss das Haus nun abgerissen werden. Die Kreisverwaltung in Forst (Spree-Neiße) gab ihren Widerstand gegen zahlreiche Gerichtsurteile

Rechtsstreit um aufgestockten Dorfkonsum
Nach einem neuen Gerichtsurteil muss der Konsum mit dem Spitzdach nun abgerissen werden.

Spremberg (dpa/bb)Nach 15-jährigem Rechtsstreit um die auf dem Konsum aufgesetzte Dachgeschosswohnung im südbrandenburgischen Dorf Weskow muss das Haus nun abgerissen werden. Die Kreisverwaltung in Forst (Spree-Neiße) gab ihren Widerstand gegen zahlreiche Gerichtsurteile auf und ordnete den Abriss für den 22. April an. Ein Nachbar hatte bereits 1995 gegen die Kreisverwaltung wegen einer fehlerhaften Baugenehmigung für das Spitzdach geklagt. Er bekam nun auch in letzter Instanz Recht. Die betroffene Familie und Besitzerin des Konsums kämpft jetzt um eine angemessene Entschädigung. Sie hat den Landkreis auf Schadenersatz verklagt.