Der Tagesspiegel : Hausbesetzer-Protest in Berlin

Mehrere hundert Mitglieder der linken Szene sind am Samstag in Berlin auf die Straße gegangen, um gegen die drohende Räumung eines besetzten Hauses in Friedrichshain zu protestieren.

Berlin (dpa/bb)Mehrere hundert Mitglieder der linken Szene sind am Samstag in Berlin auf die Straße gegangen, um gegen die drohende Räumung eines besetzten Hauses in Friedrichshain zu protestieren. Eine Stunde nach Beginn der Demonstration sprach die Polizei von etwa 250 Teilnehmern und «weiterem Zustrom». Zwischenfälle wurden zunächst nicht gemeldet. Vor einer Woche war bei einem ähnlichen Protestmarsch ein Polizist angegriffen und leicht verletzt worden. Nachdem Gespräche zwischen Bewohnern, Hauseigentümern und Politikern ergebnislos verliefen, war eine Räumung des Hauses in der Liebigstraße zuletzt immer wahrscheinlicher geworden.