Der Tagesspiegel : Hautkrebs häufiger bei Gutverdienern

Menschen in reichen Wohngegenden erkranken bedeutend häufiger an Hautkrebs als solche in ärmeren Gebieten. Am Beispiel Irlands zeigen irische Forscher, dass das Risiko für den bösartigen schwarze Hautkrebs in wohlhabenden Regionen zweieinhalbmal höher ist. Ähnliches gilt auch beim Basalzellkrebs (Basaliom), der häufigsten Hautkrebsart überhaupt. Nur beim Stachelzellkrebs zeigte sich kein derartiger Zusammenhang, schreiben die Forscher im „British Journal of Dermatology“. Die Hautkrebsrate in Irland ist seit Anfang der 90er Jahre um mehr als 20 Prozent gestiegen und bei den Hautproben ist der Positivbefund für Hautkrebs gleichzeitig um 62 Prozent gestiegen. wsa