Hertha BSC : Kreuzbandriss bei Berlins Brasilianer Lucio

Die "alte Dame" muss lange auf den brasilianischen Neuzugang Lucio verzichten. Der 28 Jahre alte Abwehrspieler zog sich am Freitagabend bei Schalke 04 (0:1) einen Kreuzbandriss und einen Teilabriss der Patellasehne im rechten Knie zu.

Lucio
Da war es geschehen: Lucio liegt am Boden, Mannschaftskamerad Arne Friedrich ist zurecht besorgt. -Foto: dpa

Wie die Berliner bestätigten, weilt der Brasilianer zur Behandlung in die Klinik des österreichischen Mediziners Christian Schenk in Schruns, wo er von dem Spezialisten für Skiunfälle operiert werden soll.

Lucio, der erst im Sommer einen Vierjahres-Vertrag beim Hauptstadt-Verein unterschrieben hatte, musste in der 65. Minute ausgewechselt werden. Lucio war im Sommer für 1,75 Millionen Euro von Palmeiras Sao Paulo nach Berlin gekommen. In der laufenden Saison war er in allen acht Spielen im Einsatz und erzielte einen Treffer.

Über die Dauer der Zwangspause konnten noch keine Angaben gemacht werden. Ein Kreuzbandriss erfordert aber in der Regel rund ein halbes Jahr Pause. (mit dpa/sid)