Historisches Kreuzberg : Zossener Straße

Seit 26.12.1874 trägt die Straße den Namen der Brandenburgischen Stadt Zossen. Die amtsfreie Stadt südlich von Potsdam liegt am Nottekanal im Landkreis Teltow-Fläming.

An der Straße von Baruth nach Berlin wurde im Schutze einer wettinischen Burg die Herrschaft ausgebaut, die 1297 den Herren von Torgau gehörte. 1355 wurde die Stadt Zossen erstmals genannt. Sie kam 1370 an Böhmen und wurde 1490 von Kurfürst Johann erworben. 1546 war hier ein Rat der Stadt bezeugt. Im frühen 18. Jahrhundert wurde sie mit Gräben und Palisaden umgeben. Im Jahre 1852 entstand in Zossen die erste Ziegelei, später kamen Fabriken für die Herstellung von Zement hinzu. 1874 erhielt die Stadt Bahnverbindung nach Jüterbog, ein Jahr später auch nach Berlin. 1939-1945 war südlich von Zossen der Standort des Oberkommandos des Heeres (OKH).

Auf dem gleichen Gelände - jetzt benannt aber nach dem weiter südlich gelegenen Ort Wünsdorf - befand sich 1945-1994 das Oberkommando der in Deutschland stationierten sowjetischen bzw. russischen Streitkräfte. Vom Schloß und von der Burg sind nur noch Reste erhalten. 1873 wurde die Dreifaltigkeitskirche aus dem Jahre 1739 nach einem Brand wiederhergestellt. Zossen ist 28,60 km2 groß und hat 6 874 Einwohner (1998). Die Straßen Nr. 26 und 32, Abt. II des Bebauungsplanes wurden von der Baugesellschaft Bellealliance 1874 angelegt. Am 19. Dezember 1912 erhielt die Verlängerung der Zossener Straße zwischen Plan- und Waterlooufer ebenfalls diesen Namen.

Zossener Brücke

Die Zossener Brücke verbindet die Zossener Straße und die Lindenstraße über den Landwehrkanal. Die 1910/11 von Friedrich Kraus und William Müller (1871-1913) errichtete Brücke wurde am 19.12.1912 nach der Zossener Straße benannt. Sie hat eine Stützweite von 20m. Richard Kühn (*1867) schuf vier Reliefs mit Schifferszenen, die aber im Zweiten Weltkrieg zerstört wurden. 1954 wurde die kriegsbeschädigte Brücke durch eine Spannbetonbrücke ersetzt. Da sich die verbundenen Straßen nicht direkt gegenüber liegen ist die Brücke leicht geschwungen.

Mehr Informationen zur Zossener Straße finden Sie unter http://berlin.kauperts.de/.