Der Tagesspiegel : Hochwasserpegel in der Prignitz sinkt weiter

-

Perleberg - Die Hochwasserlage in der Prignitz hat sich gestern weiter entspannt. Für den heutigen Mittwoch wird mit der Aufhebung des Katastrophenalarms durch den Krisenstab gerechnet, da der Pegel stündlich weiter um einen Zentimeter sinkt. Allerdings kommt es nach wie vor zu Sickerstellen in den Deichen. Diese müssen nun schon fast eine Woche dem starken Wasserdruck standhalten. Rund 800 Soldaten und Angehörige von Feuerwehr und Technischem Hilfswerk dichteten mit freiwilligen Helfern mehrere Schadstellen entlang des 75 Kilometer langen Elbe-Abschnittes in der Prignitz ab. Der Pegel lag gestern Nachmittag bei 6,70 Meter und damit rund einen halben Meter unter dem Höchststand vom vergangenen Sonnabend. Ste.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben