Der Tagesspiegel : Höffner investiert weiter Möbelzentrum in Marzahn wiedereröffnet

Berlin - Erst 2007 hatte Möbel Höffner sein Einrichtungszentrum in Waltersdorf modernisiert – und nun sind auch die Bauarbeiten an der Märkischen Spitze 13 in Marzahn beendet. Gestern feierte die Berliner Möbelkette dort die Wiedereröffnung nach einem knapp sechsmonatigen Umbau für 10,5 Millionen Euro.

„Wir glauben an Berlin“, sagten die Geschäftsführer Thomas Dankert und Thomas Eck. 2009 werde auch das Stammhaus an der Weddinger Pankstraße renoviert. Bundesweit hat Höffner 20 Häuser mit mehr als 8000 Mitarbeitern und ist nach eigenen Angaben „Deutschlands größter Voll-Service-Möbelhändler“.

In Marzahn sind fast 170 Beschäftigte tätig. Zu den auffälligen Veränderungen gehören breitere Gänge. Die Verkaufsfläche wuchs um 6500 auf 35 000 Quadratmeter, vergrößert wurden vor allem das Küchenangebot und der Bereich „Junges Wohnen Express“ mit Möbeln zum sofortigen Mitnehmen. Ein neues Außenlager bietet die nötigen Kapazitäten. Ausdrücklich lobten die Chefs die gute Zusammenarbeit mit dem Bezirk.

Zur Wiedereröffnung gehörte eine Aktion „Couch Camping“: 100 Kunden, die vor dem Haus übernachtet hatten, bekamen Couchgarnituren geschenkt. Bis 24. August gibt es zehn Prozent Rabatt auf fast alle Waren, und bei Ratenzahlung entfallen die Zinsen. Heute und morgen ist in Marzahn bis 22 Uhr geöffnet. CD

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben