Der Tagesspiegel : Hoffen auf den Pokal aus Michigan

Schüler aus Falkensee reisen zu Wettbewerb

-

Falkensee - Die Generalprobe sei ganz gut gelaufen, aber auch bitter nötig gewesen, sagt Uwe-Jens Krausch, der Trainer der Mannschaft des Lise-Meitner-Gymnasiums in Falkensee. Am Montag fliegt sein Team von Siebt- und Achtklässlern in die USA, nach East Lansing in Michigan, wo sie am Finale des weltweiten Schülerkreativwettbewerbs „Odyssey of the Mind“ teilnehmen.

„Mit den Sponsoren ist es nicht so gut gelaufen, obwohl wir intensiv gesucht haben“, berichtet Teamcoach Krausch. Die Schüler haben 2000 Euro an Spendengeldern bekommen, von den Berliner Wasserbetrieben und vom Tagesspiegel. Die Kosten der Reise betragen für die neun Mitglieder des Teams jedoch über 13 000 Euro. Die Reise wird nun von den Eltern der Schüler bezahlt. Die nicht ausreichende finanzielle Unterstützung erklärt sich Krausch mit der komplizierten Idee, die hinter dem Kreativwettbewerb steht. „Es ist irre schwer, das rüberzubringen“, sagt der 42-Jährige. Der Wettbewerb will den Ideenreichtum von Kindern und Jugendlichen fördern – durch Aufgaben, die nur mit einfachen Mitteln bewältigt werden dürfen. So baute das Team ein kleines Fahrzeug, das von einem Akkuschrauber angetrieben wird.

Neben den hohen Kosten machten den Schülern auch die Sicherheitskontrollen auf der Reise Sorgen, schließlich sind Akku, Drähte und Messgerät mitzunehmen, und Ärger mit den Beamten wollen die Schüler natürlich nicht. Doch trotz aller Hindernisse sind die Gymnasiasten hochmotiviert – und zuversichtlich: „Das Problem ist, wo wir den Pokal hinstellen“, sagt Schüler Fabian Jaensch. cam

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben