Indien : Sechs Tote bei Bombenanschlag in Kino

Ein Bombenanschlag in eine Kino in Indien hat mindestens sechs Menschen das Leben gekostet. 30 weitere Besucher einer Bollywood-Komödie wurden verletzt. Die Opfer waren mehrheitlich Wanderarbeiter.

Neu DelhiDie Detonation ereignete sich Medienberichten zufolge in einem gut besuchten Lichtspielhaus in der Industriestadt Ludhiana im nördlichen Bundesstaat Punjab. Zum Zeitpunkt der Explosion hätten sich hunderte Besucher eine Bollywood-Komödie angesehen. Den Berichten zufolge deutete alles auf einen Anschlag hin. Das Innenministerium in Neu Delhi warnte jedoch vor voreiligen Festlegungen. Untersuchungen seien im Gange, sagte ein Ministeriumssprecher.

Nach Polizeiangaben gab es viele Schwerverletzte. Der Nachrichtensender Aaj Tak berichtete, dass die Kinobesucher, mehrheitlich arme Wanderarbeiter aus den Bundesstaaten Bihar und Uttar Pradesh, in Panik geraten seien. Nachrichtensendungen zeigten Bilder von mit Glasscherben übersäten Fluren des Kinos, Blutlachen, verlorenen Schuhen und dazwischen mindestens einen reglos am Boden liegenden Körper. Zeugen berichteten von einem lauten Knall.

"Wir schauten uns den Film an, als ich plötzlich den heftigen Knall hörte und nach draußen stürzte», erzählte ein Augenzeuge. Im Vorbeilaufen habe er vier oder fünf leblose Körper gesehen. Im ganzen Bundesstaat wurden die Sicherheitsmaßnahmen nach Polizeiangaben verschärft. Erst am vergangenen Donnerstag waren bei einem Bombenanschlag auf einen von Muslimen und Hindus verehrten Schrein drei Menschen getötet und 18 weitere verletzt worden. (mit AFP)