Indien : Über 60 Tote und hunderte Verletzte bei Bombenserie

Bei einer Serie von Bombenexplosionen im nordostindischen Assam kamen über 60 Menschen ums Leben. Mindestens 275 weitere Menschen sind zum Teil schwer verletzt worden. Bisher bekannte sich niemand zu den Terroranschlägen.

236610_0_a0cc3242
Guwahati: Ein Opfer der Bombenserie am Donnerstag wird ins Krankenhaus gebracht. -Foto: dpa

Neu DelhiBei einer Bombenserie im nordostindischen Bundesstaat Assam sind am Donnerstag nach Polizeiangaben mindestens 60 Menschen getötet und mindestens 275 weitere verletzt worden. Die Nachrichtenagentur IANS meldete unter Berufung auf die Behörden, von 11:20 Uhr Ortszeit an seien zwölf Sprengsätze detoniert, mindestens vier davon in Guwahati, die restlichen im Westen Assams. In Guwahati seien die Bomben auf belebten Märkten und im Gerichtskomplex explodiert. Zunächst bekannte sich niemand zu der Tat.

Neben der militanten separatistischen Vereinten Befreiungsfront Assams (Ulfa) verdächtigte die Polizei auch muslimische Extremistengruppen. Zu Monatsbeginn hatte die Polizei muslimische Extremisten aus dem benachbarten Bangladesch für eine Bombenserie in Assam mit zwei Toten verantwortlich gemacht. In Assam kämpfen neben der Ulfa noch zahlreiche andere militante Gruppen für Autonomie oder Unabhängigkeit. Die Gewalt der Separatisten kostete in den vergangenen knapp 30 Jahren mehr als 20.000 Menschen das Leben.

Ein Augenzeuge einer der Anschläge am Donnerstag in Guwahati sagte IANS: "In der Gegend wimmelte es von Leuten, Büroarbeitern, Ladenbesuchern und Verkäufern, als es zu einer sehr großen Explosion kam." Der indische Premierminister Manmohan Singh verurteilte die Anschläge und rief seine Landsleute dazu auf, Terrorismus vereint zu bekämpfen.

In den vergangenen Wochen wurde Indien wiederholt von Anschlägen erschüttert. Zuletzt waren bei einem Bombenattentat in der nordostindischen Stadt Imphal vor rund einer Woche mindestens 17 Menschen getötet und 30 weitere verletzt worden. Mitte September waren bei einer Serie von Bombenanschlägen in Neu Delhi mindestens 20 Menschen ums Leben gekommen. (jar/dpa/AFP)