Der Tagesspiegel : INDIEROCK

Patrick Wolf

Vom zotteligen Folk-Troubadour zum glamourösen Fantasy-Electrorock-Gestaltwandler brauchte Patrick Wolf nur vier Alben. Dass seine Songs dadurch leichter einzuordnen wären, wird niemand behaupten. So ist das zwischen allen Indierock-Stühlen herumzuckende „The Bachelor“ das ambitionierteste Werk des Briten, aber man kann darauf wetten, dass der 2010 erscheinende Albumzwilling „The Conqueror“ diesen Wahnsinn noch toppen wird.

Astra Kulturhaus, Do 1.10.,

21 Uhr, 16 € + VVK

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben