Der Tagesspiegel : Individuelle Betreuung statt Anonymität

-

Vor dem ersten Gespräch mit seinem Arbeitsvermittler füllt der Arbeitssuchende einen Fragebogen zur Selbsteinschätzung aus. So soll er schon im ersten Gespräch JobAngebote erhalten. Die Agentur weiß auch um die offenen Stellen außerhalb der Region.

ARBEITGEBER-SERVICE

16 Mitarbeiter der Agentur kümmern sich ausschließlich um die Arbeitgeber. Sie fragen nach Jobs, Ausbildungsplätzen und beraten über staatliche Beihilfen und Förderprogramme. Den Arbeitgebern werden nur spezifisch ausgesuchte Bewerber vermittelt.

ATMOSPHÄRE

Die Jobsuchenden sollen sich in der Agentur als „Kunden“ fühlen. Sie werden im Empfangsbereich begrüßt, statt eine Wartenummer zu ziehen. Der Vermittler konzentriert sich im Gespräch ganz auf seinen Kunden. Telefongespräche werden nicht durchgestellt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben