Der Tagesspiegel : Industrie 2009 mit 10,2 Umsatzminus

Die weltweite Finanz- und Wirtschaftskrise hat sich im vergangenen Jahr bei der Brandenburger Industrie in deutlich gesunkenen Verkaufszahlen niedergeschlagen. Nach vorläufigen Berechnungen des Statistikamtes verbuchten die 416 Unternehmen mit 50 Beschäftigen

Potsdam (dpa/bb)Die weltweite Finanz- und Wirtschaftskrise hat sich im vergangenen Jahr bei der Brandenburger Industrie in deutlich gesunkenen Verkaufszahlen niedergeschlagen. Nach vorläufigen Berechnungen des Statistikamtes verbuchten die 416 Unternehmen mit 50 Beschäftigen und mehr im Vergleich zu 2008 einen Umsatzrückgang von 10,2 Prozent auf 17,6 Milliarden Euro. Der Auslandsumsatz sei um 14,3 Prozent rückläufig gewesen, teilten die Statistiker heute in Potsdam mit. Die negativen Entwicklungen hätten aber nicht auf die Beschäftigung durchgeschlagen. Die durchschnittliche Zahl der Mitarbeiter sei um 71 Beschäftigte oder 0,1 Prozent gestiegen.

http://dpaq.de/Stala11