INFEKTIONSGEFAHR : Wie ansteckend ist HIV?

Wer ungeschützten Geschlechtsverkehr mit einem HIV-Infizierten hat, der riskiert, sich anzustecken. „Im Durchschnitt liegt das Risiko bei etwa einem Prozent“, sagt Dirk Schürmann von der HIV-Tagesklinik der Berliner Charité.

Das genaue Risiko hängt aber von vielen Faktoren ab. Zum Beispiel, ob die Schleimhäute verletzt sind, ob andere Krankheiten bestehen und auch, wie hoch die Viruslast des HIV-Infizierten ist. Damit wird die Zahl der Viren bezeichnet, die sich in jedem Milliliter Blut eines HIV-positiven Menschen befinden.

Durch eine antiretrovirale Therapie kann die Viruslast in den meisten Fällen drastisch gesenkt werden. Studien haben gezeigt, dass das Risiko, jemanden durch ungeschützten Verkehr anzustecken, dann geringer ist als bei Verwendung eines Kondoms, aber ohne Therapie.

So wurde im März 2008 in Nürtingen ein HIV-positiver Kameruner vom Vorwurf der versuchten Körperverletzung freigesprochen. Er hatte mit seiner Lebensgefährtin 192 Mal ungeschützten Verkehr gehabt, sie aber nicht infiziert. Das Gericht befand, er sei aufgrund seiner Therapie nicht ansteckend gewesen.kkp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben