Der Tagesspiegel : Interesse an Chipfabrik-Gelände

Zehn Anfragen von Investoren

-

Frankfurt (Oder). Nach dem Scheitern der Pläne für die Frankfurter Chipfabrik interessieren sich Investoren für das Fabrikgelände. Es seien an die zehn Anfragen eingegangen, sagte Oberbürgermeister Martin Patzelt (CDU) am Dienstag. „Das ist ein Zeichen der Ermutigung.“ Die Konzepte, die aus verschiedenen Branchen kommen, würden geprüft. Nähere Angaben zu den Offerten wollte er nicht machen.

Das Gewerbegebiet an der Autobahn A 12 sei Chance und Last zugleich, sagte Patzelt. Für Interessenten aus der Mikroelektronikbranche biete es hervorragende Bedingungen. Die Stadt hatte das rund 350 000 Quadratmeter große Gelände für die Chipfabrik komplett erschlossen.

Die Communicant AG, die die Chipfabrik bauen und betreiben wollte, hatte Ende November wegen ungeklärter Finanzen das Aus bekannt gegeben. 40 der 62 Mitarbeiter wurde gekündigt. Der Landtag hat einen Untersuchungsausschuss eingesetzt. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben