Irak : Tote bei Anschlag auf Tigris-Brücke

Bei der Explosion einer Autobombe im Norden Bagdads starben mindestens acht Menschen. Die Attentäter zündeten den Sprengsatz auf einer Brücke, die Bagdad mit den nördlichen Provinzen verbindet.

BagdadBei einem Selbstmordattentat auf eine Brücke im Norden der irakischen Hauptstadt Bagdad sind mindestens acht Menschen ums Leben gekommen. Die Brücke über den Tigris, die Bagdad mit der Stadt Tadschi verbindet, sei durch die Explosion einer Autobombe teilweise eingestürzt, teilten die irakischen Sicherheitskräfte mit. Mindestens drei Autos stürzten in den Fluss.

Die Brücke ist eine wichtige Verbindung zwischen der Hauptstadt und den nördlichen Provinzen. "Die Rettungskräfte suchen nach Überlebenden unter den Insassen der Fahrzeuge, die in den Fluss gefallen sind", erklärten Vertreter der Sicherheitskräfte. Die Anschläge gegen die irakische Infrastruktur haben sich in der vergangenen Wochen vervielfacht. Insbesondere Brücken sind vermehrt von Aufständischen attackiert worden, um die Verbindungen zwischen Bagdad und den restlichen Teilen des Landes zu kappen. (mit AFP)