Der Tagesspiegel : Jetzt bloß kein großer Regen!

-

Wolfgang Schulz, Chef des Amtes für Katastrophenschutz des Landkreises Prignitz, erläutert die Hochwasserlage.

Hat die Prignitz das Winterhochwasser überstanden?

Die schlimmsten Voraussagen eines sehr hohen Pegelstandes haben sich glücklicherweise nicht bestätigt. Falls sich das Eis nicht noch irgendwo staut, dürften wir jetzt nichts mehr zu befürchten haben.

Gibt es Probleme bei Tauwetter?

Der Frost der letzten Tage hat die Deiche gestärkt. Deshalb halten sie sicher auch bei Plustemperaturen dem stärkeren Druck stand. Nur große Niederschlagsmengen könnten die Situation verschärfen. Aber die sind nicht vorausgesagt.

Warum haben Sie nicht auf die Empfehlung des Landesumweltamtes gehört und dennoch keinen Katastrophenalarm ausgelöst?

Unsere Experten vor Ort haben zur Besonnenheit geraten. Außerdem hätte so ein Alarm nichts gebracht, weil es im Unterschied zum Sommerhochwasser keine konkrete Deichstelle zu verteidigen gab.

Wie lange besteht Ihr Katastrophenstab noch?

Nur noch wenige Tage. Wir arbeiten nur noch mit kleiner Besetzung. Freiwillige Feuerwehr und Bundeswehr können bei einer Zuspitzung der Lage sofort in Marsch gesetzt werden.

Die Fragen stellte ClausDieter Steyer.

0 Kommentare

Neuester Kommentar